Gemeinsame WG Aktivitäten #1

Der grösste Klassiker

Posted by Jonas, intern in marketing and comm., on October 24, 2018

Liebe Fluster Freunde

In dieser Reihe wird immer mal wieder ein Artikel publiziert, in dem eine gemeinsame Tätigkeit für die Wohngemeinschaft vorgeschlagen wird. Die Vorschläge können von verschiedenen Kartenspielen bis hin zu Videospielen reichen. Allerdings haben alle Vorschläge gemeinsam, dass man diese an einem gemütlichen Abend in der WG ausüben kann. Diese Vorschläge sollen die Wohngemeinschaft näher zusammenbringen und zu mehr gemeinsamen Aktivitäten der Mitbewohner ermuntern.

Der erste Beitrag dieser Reihe widmet sich dem wohl grössten Klassiker der Handkartenspiele: Uno.

Man kann sich darüber streiten, ob Uno dank oder trotz der schlichten Spielweise derart grosse Popularität gewonnen hat. Unbestreitbar ist jedoch der Fakt, dass Uno den Test der Zeit mit Bravour bestanden hat und über mehrere Generationen hinweg mit Freude gespielt wird. Doch weswegen ist Uno ein heisser Tipp für gemeinsame WG Aktivitäten? Egal für welche Stimmung oder Situation in der Wohnung, Uno bietet sich immer an. Ist die Zeit der Mitbewohner knapp bemessen, bietet sich Uno dennoch an, da eine Runde Uno nicht viel Zeit beansprucht. Stehen den WG Partnern genügend Zeit zur Verfügung, kann man einfach mehrere Runden Uno spielen oder eine Partie mit etlichen Pluskarten oder Zusatzregeln in die Länge ziehen. Insbesondere Zusatzregeln wie «Unendliches Ziehen», «Weiterspielen» und «Schnell Doppeln» geben dem altbekannten Prinzip neue Würze. Ist die Wohngemeinschaft sehr experimentierfreudig, könnte man aus Uno mittels Zusatzregeln wie «Zwischenwerfen» und «Action Uno» aus einem langsamen Handkartenspiel ein action-lastiges und schnelles Handkartenspiel machen.

Ein weiterer grosser Vorteil von Uno liegt in der einfachen Spielweise, die einen schnellen Einstieg für Laien möglich macht. Statt den Mitbewohnern ellenlange Regeln vorzulegen und einen Testlauf vor dem eigentlichen Spiel durchzuführen, kann man mit Uno sofort loslegen. Selbst in Handkartenspielen wenig bewanderte WG Partner werden die Spielregeln in Windeseile verinnerlicht haben.

Das einzige Problem liegt in der nicht einheitlichen Spielweise der Spieler. Da Uno so unglaublich populär ist, hat beinahe jeder Mitbewohner das Handkartenspiel in seinen Kindheitstagen kennengelernt. Allerdings wird Uno teilweise mit sehr unterschiedlichen Regeln gespielt. Diese variierende Auslegung der Regeln kann durchaus für Zündstoff sorgen, weswegen vor Beginn jeder WG Partner seine Auffassung der Regeln kundtun sollte. Ansonsten drohen während der ersten Partie Diskussionen über die «einzig richtigen» Regeln des grossen Klassikers.

Zusammengefasst stellt Uno ein heisser Tipp für gemeinsame WG Aktivitäten dar. Uno bietet dank seiner schlichten Spielweise einen einfachen Einstieg für Anfänger, beansprucht für eine Runde nicht zu viel Zeit und kann durch Pluskarten und Zusatzregeln für längere Partien und frischen Wind sorgen. Vor der ersten Runde sollte allerdings jeder Mitbewohner seine Auffassung der Regeln mitteilen, um vermeintliche Diskussionen um die einzig richtigen Regeln zu vermeiden.

Jonas

About the author

Jonas did an internship in marketing and communication at Fluster and, amongst others, wrote some blog posts in german about what it's like to live in a flatshare.

Fluster is developed with passion in Zürich🇨🇭